Die Geburt einer Biene

Die Geburt und Entwicklung der Honigbiene

Wir lieben Honig! Aber was ist mit diesen kleinen fleißigen Honigbienen, die ihr ganzes Leben damit verbringen, Honig zu produzieren und die Königin zu beschützen? Sehen Sie in diesem faszinierenden Video, wie eine Arbeitsbiene entsteht.

Der gesamte Prozess beginnt damit, dass die Bienenkönigin ein Ei legt. Während der Legesaison (Frühjahr bis Sommer) kann die Bienenkönigin über 2000 Eier pro Tag legen!

Die Arbeitsbienen bauen die Waben und bestimmen die Größe der Zellen. Je nach Größe der Zelle entscheidet die Bienenkönigin, welche Art von Ei sie legt.

Wenn die Arbeiterbienen eine Zelle in Arbeitergröße vorbereitet haben, legt sie ein befruchtetes Ei. Dieses Ei wird eine weibliche Arbeitsbiene hervorbringen.

Wenn die Arbeiterbienen eine etwas größere Zelle präpariert haben, erkennt die Königin diese als Drohnenzelle (männliche Biene) und legt ein unbefruchtetes Ei. Dadurch entsteht eine Drohne.

Es sind die Arbeiter und nicht die Königin, die das Verhältnis von Arbeitern zu Drohnen innerhalb des Bienenstocks bestimmen.

 

Honey Fasting

Aus dem Ei schlüpft nach drei Tagen die sogenannte Larve. Die Larve wird von jungen Ammenbienen mit Gelée Royale gefüttert. Gelée Royale ist ein nährstoffreiches Sekret, das Arbeiterbienen produzieren und an die Larve verfüttern. Nach drei Tagen hören sie auf, Gelée Royale zu füttern (es sei denn, diese Biene soll eine Königin werden) und steigen auf Honig und Pollen um. Bienenköniginnen werden während des gesamten Larvenstadiums mit Gelée Royale gefüttert.

Eine Larve frisst ständig und wächst schnell. Innerhalb von fünf Tagen ist sie um das 1.500-fache angewachsen. Wenn die Larve fertig ist, versiegeln die Arbeiterbienen die Zelle mit Wachs und die Larve spinnt einen Kokon um sich. Ähnlich wie bei der Verwandlung einer Raupe in einen Schmetterling verbringt die Larve den Rest ihrer Zeit in der Kokonzelle, wo sich Flügel, Beine, Augen und alle anderen Teile einer erwachsenen Biene bilden. Dieser Vorgang dauert etwa 12 Tage. Der gesamte Prozess vom Ei bis zur voll entwickelten Arbeiterbiene dauert zwischen 18 und 22 Tagen. Bei einer Bienenkönigin sind es etwa 16 Tage. Drohnen, männliche Bienen brauchen 24 Tage. Sobald die junge Biene vollständig entwickelt ist, knabbert sie sich durch die Wachsversiegelung ihrer Zelle. Nun ist sie ein voll funktionsfähiges Mitglied des Bienenstocks und das Leben als Honigbiene beginnt.

0
    0
    Your Cart
    Your cart is emptyReturn to Shop